Mein Standort

Kontakt

St. Georgs Weg 6

68642 Bürstadt

E-Mail:

bewusst@jetzt-bewusst.de

Tel: 0173 515 9290

Therapie & Beratung möglich:

Montag - Samstag

nach Terminvereinbarung

Ich antworte in der Regel innerhalb von 1-2 Werktagen. Sollten Sie keine Antwort erhalten, schauen Sie bitte in Ihren SPAM-Ordner.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Keine Neuigkeiten mehr verpassen

Impressum
 

Sabine Terhorst

Nordheimer Str. 29

68623 Lampertheim

Adresse der Räumlichkeiten:

St. Georgs Weg 6

68642 Bürstadt

 

UST-ID: 94 262 310 571 

Bankverbindung:

IBAN: DE39 5089 0000 0057 0031 03

BIC: GENODEF1VBD

 

Tel: 0173 5159290

E-Mail: bewusst@jetzt-bewusst.de

Internetadresse: www.jetzt-bewusst.de

 

Disclaimer und Datenschutzbestimmungen

Kindisch ist nicht nur, wer zu lange Kind bleibt, sondern auch wer sich von der Kindheit trennt und meint, daß das, was er nicht sieht, nicht mehr existiere.

Arbeit mit dem inneren Kind

Für mich ist die Arbeit mit dem inneren Kind vor allem ein kraftvolles Bild, das verschiedene Muster und Prozesse auf eine andere Art und Weise verständlich macht. Es ist ein anderer Blick auf mich als Mensch, den ich dann nicht mehr als EINE Persönlichkeit sehe, sondern diese in verschiedene Persönlichkeitsanteile aufsplitte. 

Da gibt es einen kindlichen Anteil in mir, der immer noch so reagiert, wie ich es als Kind gelernt habe. Dieser Persönlichkeitsanteil hat fest verankerte Glaubenssätze (z. B. "ich bin liebenswert" oder "ich werde nur geliebt, wenn ich es perfekt mache" oder "ich muss es alleine schaffen"). Diese sind meist unbewusst und können uns in unserem heutigen Sein Probleme verursachen. Denn wir denken und reagieren auf eine gewisse Art immer noch so, wie wir es als Kind gelernt haben.

Da ich Mutter bin, fällt es mir sehr leicht, mir diesen Persönlichkeitsanteil als Kind vorzustellen. Das heißt, ich personifiziere dieses Muster in mir und dadurch habe ich einen Zugangsweg, um damit zu arbeiten.

In der Literarur gibt es unterschiedliche Modelle, wie man mit diesem Kind arbeiten kann. Ich persönlich favorisiere das Buch "Aussöhnung mit dem inneren Kind" von Dr. Erika J. Chopich und Margaret Paul, in dem es auch viele spirituelle Ansätze gibt. Hier wird das Bild geprägt, dass wir neben dem kindlichen Anteil auch einen "liebevollen Erwachsenen" in uns haben, sowie einen weiteren unbewussten "Elterlichen Anteil". Dieser steuert ganz gerne unser Denken zu "Du solltest das und das tun." oder "Das tut man nicht". Auch das sind Muster, die wir unbewusst übernommen haben.

Ziel ist es, die Instanz des "liebevollen Erwachsenen" zu stärken und durch ihn in Kontakt mit dem "inneren Kind" zu gehen. Oft hat es viel zu erzählen und durch diese Art des Vorgehens, kommt man in Kontakt mit alten Gefühlen und Glaubenssätzen.

Es ist ein spannender Ansatz, auf den man sich aber einlassen muss. Es gibt aber viele andere Möglichkeiten, gemeinsam zusammen zu arbeiten.